Workshop: Ausflug nach Ostasien – Kalligrafie und Tuschmalerei

Schon die alten Gelehrten in China ließen sich bei der Ausübung von Malerei und Kalligrafie gern von der Natur inspirieren. So steht die Auseinandersetzung mit dem Chinesischen Garten in Bochum am Anfang des künstlerischen Workshops. Hier werden erste Eindrücke der besonderen Kultur Ostasiens gesammelt. Die vielen steinernen Tafeln im chinesischen Garten, die mit Schriftzeichen geschmückt sind, geben Anreize für den folgenden praktischen Teil des Workshops.

Im alten China wurde früher in Stein, auf Holz, auf Seide und schließlich auf Papier geschrieben. Wir erproben einige dieser Materialien und widmen uns der Tuschmalerei und der Kalligrafie auf Reispapier, Fächern, Laternen etc. Anschließend signieren wir unsere Werke, wie in der Kunst Ostasiens üblich, mit selbstgefertigten roten Stempelsiegeln.

Chinesischer Garten im Botanischen Garten der RUB

Chinesischer Garten in Bochum

Wann: Sommerferien, 03.08.2020 bis 07.08.2020, täglich von 10:30-15:30 Uhr
Wo: GRÜNE SCHULE im Lottental/Chinesischer Garten der Ruhr-Universität Bochum
Altersgruppe: 10 – 14 Jahre
Das Angebot ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Ansprechpartnerin: Anna Sellmann, Sinologin M.A. | Tel.: 0178 – 197 72 85

E-Mail: a.sellmann@web.de

In Kooperation mit: Devising Theatre e.V.​

Das Projekt wird realisiert in Kooperation mit:

Logos Kulturrucksack

Autorin: Anna Sellmann

Sinologin M.A. | Dozentin für Chinesisch | Mitarbeiterin im Museum für Ostasiatische Kunst Köln | Mitarbeiterin im Museum für Lackkunst Münster | Blog-Redakteurin

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.