Chinesisches Neujahr: Willkommen im Jahr der Ratte

Das chinesische Neujahr ist der wichtigste Feiertag in China. Es wird auch Frühlingsfest 春节 genannt und läutet den Beginn des Frühlings im Reich der Mitte ein. Das Frühlingsfest richtet sich nach dem chinesischen Mondkalender und fällt jedes Jahr auf einen anderen Tag. Dieses Jahr fällt es auf den 24. Januar. Jedes neue Jahr ist in in China einem der zwölf Tierkreiszeichen zugeordnet, das zusätzlich mit einem der fünf chinesischen Elemente verbunden ist. Wir feiern in diesem Jahr das Jahr der sogenannten Metall-Ratte.

China: Brauchtum zum chinesischen Neujahr

Zum chinesischen Neujahr pflegt man allerlei Bräuche und Rituale im Reich der Mitte. Das Haus wird zunächst gründlich geputzt und anschließend mit roten Laternen und glückverheißenden Schriftzeichen geschmückt. Zum Neujahrsfest hat der Großteil der Bevölkerung frei und reist zu seiner Familie, um gemeinsam das neue Jahr zu begehen. Die Feierlichkeiten dauerten ursprünglich über zwei Wochen an und endeten mit dem Laternenfest. Heutzutage hat jedoch kaum jemand genug Zeit, um sich zwei ganze Wochen frei zu nehmen. Einige Tage lang wird aber trotzdem überall gefeiert.

Da das Essen in China eine ganz besondere Rolle spielt, tischt man auch zum chinesischen Neujahr keine gewöhnlichen Speisen auf. Es gehört zur Tradition, zum neuen Jahr mit der ganzen Familie chinesische Maultaschen (饺子 jiǎozi) zuzubereiten. Auch die Reihenfolge der Speisen spielt eine wichtige Rolle. Je nach Region kommen aber auch ganz unterschiedliche Neujahrsgerichte auf den Tisch.

Chinesische Maultaschen - Dumplings

Chinesische Maultaschen – 饺子 jiǎozi

Ein weiteres wichtiges Ritual, was bei keinem chinesischen Neujahrsfest fehlen darf, ist natürlich das Feuerwerk. Die Chinesen lieben es! Das Anzünden von Böllern & Co ist übrigens ein Brauch aus dem chinesischen Altertum, um böse Geister zu vertreiben.

Mandarin wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr oder wie man auf Chinesisch sagt: 新年快乐 xīnnián kuàilè!

Autorin: Anna Sellmann

Sinologin M.A. | Dozentin für Chinesisch | Mitarbeiterin im Museum für Ostasiatische Kunst Köln | Mitarbeiterin im Museum für Lackkunst Münster | Blog-Redakteurin

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.