China Veranstaltungstipps Februar 2020

Für den kommenden Monat hat das Redaktionsteam von Mandarin interessante Veranstaltungstipps rund um das Thema China für Sie zusammengestellt. Von Vorträgen über Workshops bis hin zum chinesischen Mahjong ist für jeden etwas Passendes dabei.

Kultursalon: Das chinesische Laternenfest

Freitag, 07.02.2020, um 19:00 Uhr
Ort: Konfuzius Institut Paderborn, Neuer Platz 4, 33098 Paderborn.

Der 15. Tag des ersten Mondmonats ist das traditionelle chinesische Volksfest – das Laternenfest (chin. ,,Yuanxiao jie 元宵节‘‘), der das mehrtägige Neujahrsfest abschließt. Die Nacht des Laternenfestes ist die erste Nacht mit Vollmond im neuen Mondjahr. Die Chinesen haben den Brauch, am Laternenfest die Laternen zu betrachten und Yuanxiao zu essen.

Anmeldung bis zum 3. Februar 2020 per E-Mail unter info@konfuzius-paderborn.de.
Kosten: 5 € pro Teilnehmer
Max. 16 Teilnehmer

Live-Hörspiel „Tiao Tiao und die gestohlene Urne“

Samstag, 08.02.2020, um 17:00 Uhr
Ort: Konfuzius-Institut Heidelberg, Speyerer Straße 6, 69115 Heidelberg.

Mit „Tiao Tiao und die gestohlene Urne“ präsentiert das Konfuzius-Institut an der Universität Heidelberg e.V. exklusiv einen spannenden Auszug aus der Fortsetzung des Hörspiel-Debuts „Tiao Tiao – Das chinesische Gespenst“. Ein Spaß für die ganze Familie! Nach Tiao Tiao’s Tour durch Frankfurt, Leipzig und die Hörmich-Convention in Hannover kommt das charismatische Gespenst erstmalig nach Heidelberg!

Erleben Sie live, wie ein Hörspiel gemacht wird!
Ein Live-Hörspiel mit Einspielern, Musik und Live-Geräuschen
geeignet für Kinder (ab 6 Jahren) und Erwachsene
Dauer: ca. 40 Minuten mit anschließender Signier- und Zeichenstunde

Eintritt frei.

Mahjong-Nachmittag

Sonntag, 09.02.2020 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Intern. Bildungszentrum DIE BRÜCKE, Clubraum im 3. OG, Kasernenstr. 6, 40213 Düsseldorf.

Mahjong ist ein chinesisches Gesellschaftsspiel für vier Personen. Es kommt dabei gleichermaßen auf Glück und Spielgeschick an. Kaum ein anderes Spiel wird von Chinesen mit so viel Leidenschaft gespielt. Die Regeln des Mahjong ähneln dem Rommé.
Die Mahjong-Gruppe der GDCF Düsseldorf e.V. spielt einmal im Monat sonntags,. Die Teilnahme ist geeignet für Anfänger, Amateure und Profis.
Wenn Sie mit netten Leuten zusammen einen vergnüglichen Spielenachmittag verbringen möchten, dann zögern Sie nicht lange und melden Sie sich an!

Infos und für die Anmeldung:
Martina Henschel (m.henschel@gdcf-duesseldorf.de)

Die Teilnahme ist kostenlos!

Vortrag – Von Wuppertal nach Chongqing

Dienstag, 11.02.2020, von 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Intern. Bildungszentrum DIE BRÜCKE, Clubraum im 3. OG, Kasernenstr. 6, 40213 Düsseldorf.

Vortrag von Jochen Dieckmann
Mit dem Auto über die neue Seidenstraße

Weder die alte noch die neue Seitenstraße haben einen festen Routenverlauf. Mit dem Begriff ist ein ganzes Netz von Wegen gemeint, die den Handel zwischen China und Europa erst ermöglichten. Die alte Seidenstraße bestand aus Karawanenstraßen, um Handelsgüter in beide Richtungen zu transportieren. Die neue Seidenstraße hingegen ist derzeit eher eine Einbahnstraße, denn sie wird hauptsächlich von China Richtung Europa gebaut und befahren. Für Europäer hingegen gibt es große Hürden, mit einem Fahrzeug nach China hineinzukommen. Der Referent hat sie gemeistert und ist 5700 km durch China gefahren. Vorher ging die Reise über die Seidenstraße durch Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, Usbekistan und Kirgisistan. Sein besonderes Augenmerk galt dabei nicht nur den Sehenswürdigkeiten auf der Strecke, sondern auch der Logistik, dem Straßenverkehr und dem Alltag der Menschen.

Kosten: 3,- € (für GDCF-Mitglieder freier Eintritt).

Vortrag der Stiftung ex oriente „Mobile Payment in China“

Freitag, 14. Februar 2020 um 19:30 Uhr
Ort: Hofstatt 1 (Färbergraben 16), 4. Stock, 80331 München, c/o P+P Kanzlei Pöllath + Partners.

Seit Jahren entwickelt sich das Mobile Payment (elektronische Zahlung mit dem Handy) in China mit rasanter Geschwindigkeit. Mobile Payment ist in China keine Zukunft, sondern Gegenwart. Über 98% der Geldtransaktionen werden in China mittlerweile über Mobile Payment abgewickelt. Auch auf den deutschen Markt übt das chinesische Mobile Payment bereits seit Jahren großen Einfluss aus. Alipay und WeChat-Pay werden inzwischen als Standard-Zahlungsmethoden von Rossmann, DM, Kaufhof, Breuninger, Bvlgari, Bucherer, Wempe und vielen anderen deutschen Händlern angeboten. Sie versuchen mit Hilfe dieser Zahlungsmethoden auf die Bedürfnisse der chinesischen Käufer einzugehen und diese so als Kunden zu gewinnen.

Ein Vortrag von Yuan Gao.
Der Eintritt ist frei!

Taijiquan-Workshop

Freitag, 21.02.2020, 17:30–19:00 Uhr
Ort: Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt

Unser heutiger Alltag stellt für ein allgemeines Wohlbefinden und somit auch für ein gesundes Leben eine große Herausforderung dar. Schnell kommt ein Gefühl von Anspannung, Ermüdung oder Überforderung auf. Das Konfuzius-Institut Frankfurt möchte Ihnen mit einem Taijiquan-Workshop ein Werkzeug an die Hand geben, Ihre Gesundheit zu erhalten und zu pflegen und einen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden zu leisten.

Wenn Sie teilnehmen möchten, kommen Sie bitte in sportlicher Bekleidung (bspw. Trainingshose und T-Shirt) und tragen Sie flache Schuhe.

Anmeldung erbeten: 069-798-23296, info@konfuzius-institut-frankfurt.de
Der Eintritt ist frei.
Sprache: Englisch / Chinesisch.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Autorin: Anna Sellmann

Sinologin M.A. | Dozentin für Chinesisch | Mitarbeiterin im Museum für Ostasiatische Kunst Köln | Mitarbeiterin im Museum für Lackkunst Münster | Blog-Redakteurin

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.